Ein fassfrisches Bier gilt für viele als Inbegriff von Perfektion und erfrischendem Genuss. Damit von einem perfekten Biergenuss die Rede sein kann, arbeiten zahlreiche Faktoren zusammen, die für das Gelingen des Zapfprozesses von enormer Bedeutung sind. Eine wichtige Komponente einer jeden Zapfanlage stellt der Druckminderer dar. Bei einem Druckminderer handelt es sich um eine Komponente, die dafür sorgt, dass ein bestimmter Ausgangsdruck trotz variierendem Eingangsdruck nicht überschritten wird. Der Ausgangsdruck ist von verschiedenen Faktoren abhängig. So spielen beispielsweise die Temperatur des Bieres oder aber die Länge der Bierleitung eine Rolle, die es zu beachten gilt. Bei Zapfen.de, Deutschlands Online-Shop für Zapfanlagen und Schankzubehör, finden Kunden ein breitgefächertes Sortiment, welches auf Druckminderer beinhaltet. So steht dem fassfrischen Biergenuss nichts mehr im Wege.

Dank Druckminderer zum richtigen Zapfdruck

Die Wichtigkeit eines Druckminderers ist nicht zu unterschätzen. Nur dank dieser wichtigen Komponente gelingt es, über die Zapfanlage ein perfektes Zapfergebnis zu erzielen. Für den Betriebsdruck einer jeden Schankanlage gilt, dass dieser einen Wert von 3 bar nicht übersteigen darf. Genau diese Bedingung reguliert der Druckminderer. Er stellt einen Kompensator dar, beschränkt den CO2-Flaschendruck und sorgt somit dafür, dass der vorgegebene Maximalwert nicht überschritten wird. Je nach Biersorte wird aufgrund des unterschiedlichen Kohlensäuregehalts ein unterschiedlicher Zapfdruck verlangt. Dies gilt es zu beachten – besonders dann, wenn man mehrere Biersorten im Anstich hat. Um diesen Aspekt stets zu berücksichtigen und unter Kontrolle zu halten, kann für jede Biersorte ein Zwischendruckregler installiert werden. Behält man all diese Aspekte im Blick, so ist Biergenuss auf höchstem Niveau garantiert.